Aktuelle Zeit: Di 20. Aug 2019, 23:30

5footstep.de Forum

Offizielle Forum zur Webseite

Hybridklassen aus den Ausbauregeln VI

Neuigkeiten, Offtopic und alles was woanders nicht rein passt
Benutzeravatar
 
Beiträge: 83
Registriert: Di 23. Okt 2012, 15:26

Hybridklassen aus den Ausbauregeln VI

Beitrag von Nullaqua » Mi 17. Feb 2016, 12:17

Hallo Allerseits!

Unsere Gruppe diskutiert gerade sehr angeregt darüber, ob die neuen Hybridklassen aus den Ausbauregeln VI im Verhältnis zu den Klassen aus den Grund- und Expertenregeln nicht zu mächtig sind.
Wir hatten diesbezüglich auf der DreieichCon ein Abenteuer vorbereitet, um die neuen Klassen zu testen und kamen zu einem ähnlichen Ergebnis.
Mich würde einmal eure Meinung dazu interessieren und welche Erfahrungen ihr schon ggfs. mit den neuen Klassen gemacht habt.
Machen sie die alten Klassen aus den Grund-und Ausbauregeln wirklich überflüssig bzw. warum sollte ich diese noch spielen ?
Oder könnte man sagen, o.k. wir spielen nur mit den Klassen aus den Ausbauregeln VI, da dann das Gleichgewicht zwischen den Klassen wieder stimmt?
Oder liegt unsere Gruppe mit seiner Einschätzung hier vielleicht völlig daneben?

Würde mich freuen, wenn es hier eine rege Diskussion dazu geben würde.

Wie immer mit den allerbesten Grüßen
Euer
Nullaqua

Benutzeravatar
 
Beiträge: 770
Registriert: Fr 22. Jul 2011, 15:25
Wohnort: Bensheim

Re: Hybridklassen aus den Ausbauregeln VI

Beitrag von gromet » Mi 17. Feb 2016, 23:57

Ich muss ganz ehrlich gestehen, das ich noch zu wenig Kontakt mit den neuen Mischklassen hatte um mir eine eigene Meinung dazu zu bilden. Ich habe aber schon sehr häufig ein ähnliches Bild, wie du es beschrieben hast, gelesen. Aber davon selbst überzeugen konnte ich mich wie gesagt noch nicht.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 831
Registriert: So 14. Aug 2011, 10:43

Re: Hybridklassen aus den Ausbauregeln VI

Beitrag von Michael » Do 18. Feb 2016, 13:00

Habe mich bisher auch nur wenig damit beschäftigt, aber vom Gefühl her finde ich die Hybrid-Klassen alle ein kleinwenig stärker als die normalen Klassen ( sofern der gleiche Schwerpunkt gewählt wurde ).

Wahrscheinlich müsste man mal ein paar Builds auf Stufe 10 vergleichen - ich denke da wird der Unterschied sehr gering ausfallen.

Es gibt für jeden Bereich bessere Klassen wenn man etwas optimiert... die Hybrid-Klassen können ähnlich wie der Barde in vielen Bereichen etwas machen, sind aber immer schlechter als ihre Hauptklassen in den jeweiligen Fachgebieten:

Der Kriegspriester:
mittlerer GaB, 1w8 TP, Zauber wie Kleriker bis zum 6. Grad ( keine eigene Zauberliste ), ein paar Gimiks wie ein abgewandeltes Handauflegen ( positives Energie-Fokussieren oder schnelles-Zaubern ) und ein paar Buffs für die Waffe und Rüstung, eine Quasi-Domäne ohne Domänenzauber

Im Zaubern also deutlich schlechter als ein reiner Kleriker der auf den höheren Graden sehr mächtige Effekte bewirken kann und auch schneller an diese heran kommt.

Ein deutlich schlechterer Kämpfer, wegen schlechten TP und mittleren GaB.

Wenn ich den Inquisitor aber als Vergleich nehme, schneidet dieser irgendwie gegen den Kriegspriester schlechter ab obwohl er einen ähnlichen Schwerpunkt hat...

Der Arkanist:
Zaubert ähnlich einem Hexenmeister bestimmte Zauber spontan und hat doch ein zauberbuch zum Vorbereiten - vermischt also die Vorzüge/Nachteile der Hexenmeister und Magier und bekommt noch ein paar zusätzliche Tricks mit seinem arkanen Vorrat.

Ein Hexenmeister hat mehr Zauberplätze pro Tag, kann beliebig unter seinen Zaubern wählen und hat Blutlinienkräfte.
Ein Magier erhält durch seine Spezialisierung auf jedem Grad einen zusätzlichen Zauberplatz und erhält über die Schulen einzigartige Fähigkeiten die der Arkanist nicht erhält.

Hier denke ich ist das Gleichgewicht gewahrt...

Alle anderen Klassen hab ich mir noch gar nicht angesehen, aber da dürfte es ähnlich sein:
Stärker als Basisklassen die ähnliche Konzepte haben ( kämpfender Magier/Kleriker ), aber schwächer als spezialisierte Klassen.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 83
Registriert: Di 23. Okt 2012, 15:26

Re: Hybridklassen aus den Ausbauregeln VI

Beitrag von Nullaqua » Do 18. Feb 2016, 18:00

Danke für die Infos.

Ich füge euch einmal den Link zum Ringboten bei, in welchem unser SL die Ausbauregeln VI bewertet. Das gibt wohl am ehesten unsere Meinung wieder. Wie gesagt, wir haben die neuen Klassen auch nur einmal auf der DreieichCon antesten können.

http://www.ringbote.de/737+M5e923ce36a9 ... er%5D=desc

Irgendwie fände ich es schade, wenn sie das Balancing durcheinander bringen würden.
Ich gehe eigentlich davon aus, dass die Entwickler im Vorfeld und in Testrunden das ausreichend getestet haben.
Leider kann ich nicht sehr gut Englisch, sonst könnte ich dort mal nachlesen, was die Spielerschar so dazu sagt.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1
Registriert: Di 19. Sep 2017, 17:27

Re: Hybridklassen aus den Ausbauregeln VI

Beitrag von Speedster » Di 19. Sep 2017, 17:44

Meiner Meinung nach nicht,
aber mir gefällt ehrlich geagt auch keine davon Wirklich.
Aber was soll daran so mächtig sein ?
Spoiler für :
Ich meine klar als Draufgänger mit Legendenpfad Streiter,
bekommt man Rapiere zu Kritischer Treffer:
14-20/x3 automatisch bestätigt, schaden maximiert,
aber mit Hg 30 muss das doch so sein.

Euer Speedster


Zurück zu Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder